Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Bettwäsche wechseln: Wie oft solltet ihr das Bett neu beziehen?

Im Sommer häufiger als im Winter, aber trotzdem regelmäßig! Wir sagen euch, wieso es wichtig ist, euer Bett regelmäßig frisch herzurichten!

Frau bezieht ihr Bett Haus & Garten Foto: adobe stock / New Africa

Eine Frage, die viele lieber nicht öffentlich beantworten: Wie regelmäßig wechselt ihr eure Bettwäsche? Wenn ihr das hier lest und schon langsam nervös werdet, dann bleibt dran: Es ist nicht nur angenehmer für euch regelmäßig in einem frischen Bett zu liegen und eurem Schlafzimmer einen neuen Look zu verpassen; es ist auch gesünder und hygienisch! 

Wie oft wechseln Leute ihre Bettwäsche?

Im Sommer könnt ihr euch an eine Faustregel von sieben bis vierzehn Tagen halten. Im Winter hingegen reicht ein Rhythmus von zwei bis drei Wochen. Eine Ausnahme bilden hier jedoch Menschen, die gerne nackt schlafen oder viel schwitzen. In dem Fall lohnt es sich wöchentlich die Bettwäsche zu reinigen. Zu einer solchen Reinigung zählen natürlich alle Bestandteile: Kissen- und Bettbezüge und das Spannbettlaken.

Warum Bettwäsche oft wechseln?

Unser Körper arbeitet in der Nacht sehr viel. Dadurch entsteht eine ganze Ladung Schweiß. Bis zu 0,5 Liter um genau zu sein. Also eine normale Trinkflasche voll. Dieser Schweiß wird vom Bettzeug aufgesogen und bildet ein hervorragendes Heim für Milben, Bakterien und Pilze. In Kombination mit der Wärme des Bettes finden diese hier eine ideale Brutstätte. Besonders der Milben Kot kann euch zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Symptome hierfür sind: 

  • Halskratzen
  • juckende Haut
  • Niesen
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • entzündete Augen

Nicht nur unsere eigenen Überbleibsel sind hier zu berücksichtigen. Wenn ihr Haustiere habt, solltet ihr etwas öfter für einen Wandel im Schlafzimmer sorgen. 

Das könnte dich auch interessieren