Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Die OLDIE ANTENNE DISCO TOP 20

Millionenseller und bleibende Einflüsse: Die wichtigsten und erfolgreichsten Disco-Hits aller Zeiten!

Eine Schallplatte liegt auf eine Platten-Verkaufstisch Hannes P. Albert/dpa

OLDIE ANTENNE TOP 20: Die erfolgreichsten Disco-Songs aller Zeiten

Die OLDIE ANTENNE DISCO TOP 20 basiert auf den Verkaufszahlen der Musikindustrie und der Recherche von Joseph Murrells in Million Selling Records. Aufgrund unterschiedlicher Erfassungen in verschiedenen Ländern sind bei einigen Songs nur Näherungen möglich.

Top 20: Die erfolgreichsten Disco-Hits aller Zeiten

Platz Interpret Song Verkäufe in Millionen
1 Village People "Y.M.C.A." 12
2 Michael Jackson "Don't Stop 'Til You Get Enough" ca. 7
3 ABBA "Dancing Queen" mehr als 4
4 Gloria Gaynor "I Will Survive" knapp 3
5 Donna Summer "Hot Stuff" 2,6
6 Bee Gees "Stayin' Alive" mehr als 2,5
7 Bee Gees "Night Fever" mehr als 2,5
8 Lipps Inc. "Funky Town" mehr als 2,25
9 Chic "Le Freak" ca. 2,1
10 Sister Sledge "We Are Family" 1,6
11 Bee Gees "You Should Be Dancing" 1 (allein in den USA)
12 Donna Summer "Last Dance" mehr als 1
13 Chic "Good Times" mehr als 1
14 Earth, Wind & Fire with The Emotions "Boogie Wonderland" mehr als 1
15 KC and the Sunshine Band "Get Down Tonight" 1 (allein in den USA)
16 KC and the Sunshine Band "That's the Way (I Like It)" 1
17 Rick James "Super Freak" 1
18 Anita Ward "Ring My Bell" 0,65
19 The Trammps "Disco Inferno" 0,5 (allein in den USA)
20 Donna Summer "Love to Love You Baby" 0,8

Stream-Tipp

Disco Fever

Wir bei der OLDIE ANTENNE sind uns sicher, dass wir das beste Disco Webradio im Internet haben.

Gerade läuft:

1

"Y.M.C.A." - Village People

Verkäufe: 12 Millionen

"Y.M.C.A." von den Village People ist ein Song, der weit über die Disco-Szene hinaus bekannt wurde, nicht zuletzt wegen seiner ikonischen Tanzbewegungen, die die Buchstaben des Titels darstellen. Der Song wurde inspiriert von der Young Men's Christian Association, einem Ort, der jungen Männern Unterkunft und Sportmöglichkeiten bot. "Y.M.C.A." ist ein Paradebeispiel dafür, wie ein Song eine eigene Popkultur-Bewegung schaffen kann. Vor allem die schwule Szene verstand ihn als ihre Hymne.

2

"Don't Stop 'Til You Get Enough" - Michael Jackson

Verkäufe: ca. 7 Millionen

Michael Jacksons "Don't Stop 'Til You Get Enough" markierte den Beginn seiner Solo-Karriere als erwachsener Künstler und war sein erster Single-Hit unter dem Label Epic Records. Der Song, der von Jackson selbst geschrieben wurde, zeichnet sich durch seine Mischung aus Funk, Disco und Soul aus. Die Aufnahme war auch die erste Zusammenarbeit mit Produzent Quincy Jones, die zu einer der erfolgreichsten Partnerschaften in der Musikgeschichte führte.

3

"Dancing Queen" - ABBA

Verkäufe: mehr als 4 Millionen

ABBA's "Dancing Queen" ist ein weltweiter Hit, der die schwedische Popgruppe zu Superstars machte. Der Song, der Jugend und Freude feiert, wurde bei der Hochzeit des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia uraufgeführt, was seine königliche Verbindung unterstreicht. "Dancing Queen" bleibt einer der bekanntesten ABBA-Songs und ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Disco-Playlist.

4

"I Will Survive" - Gloria Gaynor

Verkäufe: knapp 3 Millionen

Gloria Gaynors "I Will Survive" ist eine Hymne der Selbstbehauptung und des Empowerments, die weit über die Disco-Szene hinausreicht. Ursprünglich als B-Seite veröffentlicht, eroberte der Song die Herzen weltweit und wurde zu einem Symbol für Stärke und Widerstandsfähigkeit. Weniger bekannt ist, dass Gaynor den Song kurz nach einer schweren Rückenoperation aufnahm, was der Botschaft des Songs eine persönliche Note verleiht.

5

"Hot Stuff" - Donna Summer

Verkäufe: 2,6 Millionen

Donna Summers "Hot Stuff" ist ein kraftvoller Disco-Rock-Song, der die Tanzflächen der Welt eroberte und Summer einen Grammy Award einbrachte. Der Song, der sich durch seine markante E-Gitarre und Summers leidenschaftlichen Gesang auszeichnet, war ein Wendepunkt in ihrer Karriere und zeigte ihre Vielseitigkeit als Künstlerin. Weniger bekannt ist, dass der Gitarrist auf dem Track, Jeff "Skunk" Baxter, zuvor Mitglied der Doobie Brothers und Steely Dan war.

6

"Stayin' Alive" - Bee Gees

Verkäufe: mehr als 2,5 Millionen

"Stayin' Alive" von den Bee Gees ist nicht nur ein Song, sondern ein kulturelles Phänomen, das die Disco-Ära der 1970er Jahre definierte. Mit seinem unverwechselbaren Bassriff und dem Falsettgesang von Barry Gibb wurde der Song zu einem Synonym für Überlebenswillen und Optimismus. Interessanterweise wurde "Stayin' Alive" aufgrund seines gleichmäßigen Tempos von 103 BPM auch als ideales Lied für die Wiederbelebung durch Herzdruckmassage empfohlen.

7

"Night Fever" - Bee Gees

Verkäufe: mehr als 2,5 Millionen

Die Bee Gees schufen mit "Night Fever" einen weiteren zeitlosen Disco-Hit, der die Tanzflächen der Welt eroberte. Der Song, der Teil des Soundtracks zu "Saturday Night Fever" ist, zeichnet sich durch seine eingängige Melodie und den sanften Gesang aus. Weniger bekannt ist, dass der Song ursprünglich "Saturday Night" hieß, aber um Verwechslungen mit dem Film zu vermeiden, umbenannt wurde.

8

"Funky Town" - Lipps Inc.

Verkäufe: mehr als 2,25 Millionen

Lipps Inc. schuf mit "Funky Town" einen Disco-Hit, der den Wunsch nach einer aufregenden und energiegeladenen Umgebung ausdrückt. Der Song, der durch seinen eingängigen Synthesizer-Riff und den klaren Gesang von Cynthia Johnson bekannt wurde, erreichte weltweit die Spitze der Charts. "Funky Town" wird oft als einer der letzten großen Hits der Disco-Ära angesehen und bleibt ein Synonym für die Tanzmusik der späten 1970er Jahre.

9

"Le Freak" - Chic

Verkäufe: ca. 2,1 Millionen

"Le Freak" von Chic ist ein Disco-Klassiker, der durch seinen eingängigen Refrain "Freak out!" und den funky Gitarrensound von Nile Rodgers bekannt wurde. Der Song entstand aus einer spontanen Reaktion auf die Ablehnung an der Tür des berühmten Studio 54 und wurde zu einem der meistverkauften Singles aller Zeiten. Es ist auch ein Paradebeispiel für die geschickte Produktion von Bernard Edwards und Nile Rodgers.

10

"We Are Family" - Sister Sledge

Verkäufe: 1,6 Millionen

"We Are Family" von Sister Sledge, produziert von Chic-Mitgliedern Nile Rodgers und Bernard Edwards, wurde zu einer Hymne der Solidarität und des Zusammenhalts. Der Song, der die Band zu internationalen Stars machte, wurde nicht nur in der Disco-Szene, sondern auch als kraftvolles Statement für die Frauen- und Bürgerrechtsbewegungen gefeiert. Interessanterweise wurde "We Are Family" auch zur inoffiziellen Hymne der Pittsburgh Pirates Baseballmannschaft während ihrer Meisterschaftssaison 1979.

11

"You Should Be Dancing" - Bee Gees

Verkäufe: 1 Million allein in den USA

Die Bee Gees lieferten mit "You Should Be Dancing" einen weiteren Disco-Klassiker, der die Tanzflächen weltweit zum Beben brachte. Der Song, der durch Barry Gibbs markantes Falsett und die rhythmischen Percussion-Elemente auffällt, wurde auch im Film "Saturday Night Fever" gefeatured. Interessanterweise spielte der Schlagzeuger der Band, Dennis Bryon, während der Aufnahmesessions mit einem gebrochenen Fuß.

12

"Last Dance" - Donna Summer

Verkäufe: mehr als 1 Million

Donna Summers "Last Dance" ist ein Disco-Song, der sowohl für seine langsamen Anfangstakte als auch für seinen mitreißenden Höhepunkt bekannt ist. Der Song, der für den Film "Thank God It's Friday" geschrieben wurde, gewann einen Academy Award für den besten Originalsong. Summers emotionale Darbietung und die dramatische Steigerung machen "Last Dance" zu einem Sehnsuchtssong am Schluss, denn nach der Party ist vor der Party.

13

"Good Times" - Chic

Verkäufe: mehr als 1 Million

"Good Times" von Chic ist ein weiterer Hit des legendären Duos Rodgers und Edwards. Der Song, der oft als einer der größten Disco-Songs aller Zeiten gefeiert wird, beeinflusste die Entstehung von Hip-Hop, da sein Bassriff im Sugarhill Gang's "Rapper's Delight" gesampelt wurde. "Good Times" verkörpert die unbeschwerte Stimmung der Disco-Ära und baut die Brücke in die anbrechend Rap- und Hiphop-Ära.

14

"Boogie Wonderland" - Earth, Wind & Fire with The Emotions

Verkäufe: mehr als 1 Million

"Boogie Wonderland" von Earth, Wind & Fire in Zusammenarbeit mit The Emotions ist ein energiegeladener Disco-Song, der die Freude am Tanzen feiert. Der Song, der durch seine dynamischen Bläserarrangements und den kraftvollen Gesang auffällt, wurde von der Disco-Bewegung und dem Film "Saturday Night Fever" inspiriert. Weniger bekannt ist, dass der Songtext eigentlich von der dunkleren Seite des Nachtlebens handelt und die Flucht in die Musik thematisiert.

15

"Get Down Tonight" - KC and the Sunshine Band

Verkäufe: 1 Million allein in den USA

"Get Down Tonight" von KC and the Sunshine Band ist ein Song, der die Disco-Ära mit seinem unverwechselbaren Gitarrensound und dem Aufruf zum Tanzen prägte. Interessanterweise wurde der einzigartige Sound des Songs durch das Abspielen der Gitarrenspur in doppelter Geschwindigkeit während der Aufnahme erzielt, was zu einem hohen, schrillen Klang führte. Der Song bleibt ein Klassiker, der die Essenz der Disco-Zeit einfängt.

16

"That's the Way (I Like It)" - KC and the Sunshine Band

Verkäufe: 1 Million

Mit "That's the Way (I Like It)" lieferte KC and the Sunshine Band einen weiteren Disco-Hit, der durch seinen eingängigen Refrain und die fröhliche Stimmung bekannt wurde. Der Song, der zu einem der charakteristischsten Hits der Band wurde, spiegelt die unbeschwerte und feierliche Atmosphäre der Disco-Ära wider. Weniger bekannt ist, dass der Song in seiner Originalversion viel langsamer war und erst durch die Beschleunigung des Tempos seinen ikonischen Disco-Charakter erhielt.

17

"Super Freak" - Rick James

Verkäufe: 1 Million

Rick James' "Super Freak" ist ein Funk-Disco-Song, der durch seinen unverwechselbaren Bassriff und James' charismatische Performance bekannt wurde. Der Song, der oft für seine eingängigen Texte und den tanzbaren Rhythmus gefeiert wird, wurde später durch MC Hammer's "U Can't Touch This" einem neuen Publikum bekannt, da der Rap-Song das ikonische Riff sampelte. "Super Freak" bleibt ein Beispiel für die Verschmelzung von Funk und Disco und zeigt Rick James' Einfluss auf die Musikszene der 1980er Jahre.

18

"Ring My Bell" - Anita Wards

Verkäufe: 650.000

Anita Wards "Ring My Bell" ist ein Disco-Klassiker, der ursprünglich als Teenager-Pop-Song geschrieben wurde, bevor er in einen Disco-Hit umgewandelt wurde. Der Song, der für seine eingängige Melodie und den unverwechselbaren Synthesizer-Sound bekannt ist, wurde ursprünglich für einen anderen Künstler geschrieben, aber Ward machte ihn zu ihrem eigenen. Interessanterweise wurde "Ring My Bell" oft missverstanden und als romantischer Song interpretiert, obwohl er tatsächlich von Telefonsex handelt.

19

"Disco Inferno" - The Trammps

Verkäufe: 500.000 allein in den USA

"Disco Inferno" von The Trammps ist ein Disco-Song, der durch seine Verwendung im Film "Saturday Night Fever" unsterblich wurde. Der Songtitel und der Refrain "Burn, baby, burn!" wurden von einem tatsächlichen Brand in einem Disco-Club inspiriert, bei dem die Musik trotz des Feuers weiterlief. Der Song bleibt ein Symbol für die Energie und das Feuer der Disco-Ära.

20

"Love to Love You Baby" - Donna Summer

Verkäufe: 800.000

"Love to Love You Baby" von Donna Summer ist ein Song, der für seine sinnliche Atmosphäre und Summers geflüsterten Gesang bekannt ist. Der Song, der oft als einer der ersten Disco-Hits angesehen wird, war so gewagt, dass einige Radiosender ihn nur in einer gekürzten Version spielten. Der legendäre Produzent Giorgio Moroder, der an dem Song mitarbeitete, war maßgeblich an der Entwicklung des Disco-Sounds beteiligt und prägte die elektronische Musik der Zukunft.

Quellen:

  • Joseph Murrells: Million Selling Records
  • walkoffame.com
  • riaa.com
  • bpi.co.uk
  • musiccanada.com